· 

Bauleitung… Leitet eine Baustelle

Die Bauüberwachung umfasst die Tätigkeit des Bauherrn auf der Baustelle. Im Unterschied dazu umfasst die Bauleitung die Tätigkeit des Poliers, d. h. die Leitungsaufgabe des ausführenden Bauunternehmens. Die Aufgabe der Bauüberwachung wird vom Bauherrn i. d. R. an ein externes Ingenieur- oder Architekturbüro vergeben.

Die Bauleitung (kurz BL, gemäß HOAI auch „Objektüberwachung (Bauüberwachung oder Bauoberleitung)“) leitet eine Baustelle oder Teile einer Baustelle. Sie ist für die ordnungsgemäße Ausführung der Bauarbeiten verantwortlich. Der Begriff wird sowohl für die Bauleitung des Auftraggebers (Bauherrn) als auch für die Bauleitung des Auftragnehmers (Bauunternehmen) verwendet.



Sie umfasst grob folgende Aufgaben:

• Überwachen der Ausführung des Objektes auf Übereinstimmung mit der öffentlich-rechtlichen Genehmigung, den Verträgen mit ausführenden Unternehmen, den Ausführungsunterlagen, den einschlägigen Vorschriften sowie den allgemein anerkannten Regeln der Technik.

• Aufstellen, Fortschreiben und Überwachen eines Terminplans

• Dokumentation des Bauablaufs (z. B. in einem Bautagebuch)

• Gemeinsames Aufmaß mit den ausführenden Unternehmen

• Rechnungsprüfung

• Kostenkontrolle

• Organisation der Abnahmen

• Zusammenstellung der Unterlagen

• Übergabe des Objektes



Kommentar schreiben

Kommentare: 0